Unsere Praxis ist eine Bestellpraxis, das heißt Sie vereinbaren vor der Behandlung -Notfälle ausgeschlossen- einen Termin.
Ich bitte Sie, die mit Ihnen vereinbarten Termine einzuhalten.
Sollte es Ihnen einmal nicht möglich sein einen vereinbarten Termin wahrzunehmen, ist es erforderlich, dass Sie uns Ihre Verhinderung mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin mitteilen. Gerne vereinbaren wir dann einen neuen Termin mit Ihnen.
Sollten Sie einen fest vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, ohne uns vorher rechtzeitig in Kenntnis gesetzt zu haben, mache ich Sie darauf aufmerksam, dass Ihnen in diesem Fall der Behandlungstermin gemäß Paragraph § 615 BGB in Rechnung gestellt werden kann.
Falls ich meine Arbeitskraft nicht anderweitig verwenden kann schulden Sie mir dieses „verlorene“ ärztliche Honorar.
In diesem Fall handelt es sich um eine Selbstzahlerleistung und wird nach GOÄ abgerechnet.

Hier sehen Sie, wann Sie uns telefonisch erreichen können, um einen Termin abzusagen oder zu verlegen.